ALLOF-Tagung 2013 bei Ortho-Reha Neuhof
ALLOF-Tagung 2013 bei Ortho-Reha Neuhof

Wir über uns

 

Die Arbeitsgemeinschaft der Lehrerinnen und Lehrer der Orthopädietechnik und Förderer wurde im Jahr 1992 in Erkner (Brandenburg) gegründet und 1993 als gemeinnütziger Verein registriert.

 

Primäres Ziel des Vereines ist der Erfahrungsaustausch im Bereich der Ausbildung und Prüfung des Orthopädietechniker Handwerks. Die didaktischen und methodischen Themen sind hierbei zentrales Anliegen, da es für den Bereich der Orthopädietechnik wegen der relativ geringen Anzahl an Auszubildenden kaum Lehrbücher gibt. Die Mitglieder präsentieren im Rahmen einer jährlich stattfindenden Tagung selbst erstellte und erprobte Unterrichtskonzepte sowie Unterrichtsmaterialien und stellen diese zur Diskussion.

 

Neben diesen unterrichtsrelevanten Themen bietet die ALLOF auch eine Weiterbildungsplattform für die Mitglieder durch die Organisation und den gemeinsamen Besuch von Fachveranstaltungen mit Besichtigungen von Ausbildungsstätten und Industriestandorten.

 

Ein weiteres Ziel der ALLOF, die Stärkung der Position der Berufschullehrer gegenüber anderen am Bildungswesen partizipierenden Institutionen, zeigt sich beispielsweise in der Einbindung der ALLOF in die Weiterentwicklung des Ausbildungsberufsbildes und die Ausarbeitung von Lehrplänen.

 

Die Interessen der Mitglieder werden durch das Vorstandsteam vertreten. In diesem Team befinden sich Lehrer von Berufsschulen aus Süd-, Ost,- West- und Norddeutschland. Damit ist eine bundesweite Repräsentanz gewährleistet.

 

Präsident: Till Bellmann-Nitz, Bremen

 

1. Stellvertreter: Daniela Engel-Lang, Gotha

2. Stellvertreter: Volker Landgraf, Gotha

3. Stellvertreter: Daniel Schulze-Frenking, Recklinghausen

Schatzmeister:   Dirk von Borstel, Hamburg

Schriftführer:      Bernd Grundmann, München

Mitglied bei ALLOF kann jeder werden, dem die Qualität der Ausbildung in der Orthopädietechnik ein Anliegen ist. Angesprochen sind also nicht nur die Lehrerinnen und Lehrer selber, sondern alle natürlichen und juristischen Personen die an der Förderung der Arbeitsgemeinschaft interessiert sind. Auch Interessenten aus dem Ausland sind herzlich willkommen. Der Jahresbeitrag beträgt aktuell 25,-€, aber auch Einzelspenden sind sowohl möglich als auch willkommen. Mitgliedsanträge finden Sie im Downloadbereich.